Der Landkreis Tuttlingen ...

... umfasst in 35 Städten und Gemeinden rund 140.000 Einwohner. Der Kreistags ist als wichtigstes Gremium für zahlreiche Lebensbereiche zuständig, die uns täglich begleiten:

  • Gesundheitsvorsorge durch unsere Kreisklinik und das Kreis-Gesundheitsamt
  • Sozial- und Jugendhilfe, Hilfe für ältere Mitmenschen
  • Berufs- und Sonderschulen
  • Öffentlicher Personennahverkehr (Ringzug, Busverkehr)
  • Abfallwirtschaft, z.B. unsere Mülldeponien, Wertstoffhöfe und Bauschuttdeponien
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Veterinärbereich (Tierhaltung und -schutz, Tierseuchen)
  • Kreisstraßen
  • Breitbandausbau
  • und weitere freiwillige Aufgaben wie z. B. das Freilichtmuseum Neuhausen.

Wir freuen uns über ...

... Ihre Anregungen! Für die CDU-Kreistagsfraktion ist es ein besonderes Anliegen, in regelmäßigem Austausch mit Ihnen zu sein. Für Ihre Rückmeldungen und Hinweise sind wir deshalb sehr dankbar. Schicken Sie uns gerne eine Nachricht an fraktion@cdu-tuttlingen.de. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unseren 18 Kreisrätinnen und Kreisräten sowie zu unserem Engagement. Weitere Informationen zur Tätigkeit des Kreistags gibt es auch auf der Seite des Landkreises.

Ansprechpartner in der CDU-Fraktion

Fraktionsvorsitzender
BM Markus Hugger, Immendingen | mh@cdu-tuttlingen.de

Erster stv. Vorsitzender
BM Klaus Schellenberg, Wurmlingen | ks@cdu-tuttlingen.de

Zweite stv. Vorsitzende
Maria-Lena Weiss, Mühlheim a.D. | mlw@cdu-tuttlingen.de

Dritter stv. Vorsitzender
Bernhard Schnee, Denkingen | bs@cdu-tuttlingen.de

Fraktionsgeschäftsführer
Tobias Schumacher, Spaichingen | <fraktion@cdu-tuttlingen.de

Pressebeauftragter
BM André Kielack, Dürbheim | ak@cdu-tuttlingen.de

Finanzbeauftragter
BM Jörg Kaltenbach, Mühlheim | jk@cdu-tuttlingen.de

Sprecher im Ausschuss für Verwaltung und Finanzen
BM Joachim Löffler, Emmingen-Liptingen (Stellvertreter: BM Jörg Kaltenbach)

Sprecher im Ausschuss für Technik und Umwelt
BM Klaus Schellenberg, Wurmlingen (Stellvertreter: BM Albin Ragg)

Sprecher im Ausschuss für Soziales und Gesundheit
Bernhard Schnee, Denkingen (Stellvertreterin: Renate Gökelmann)

Sprecher im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend
Wolfgang Schoch, Trossingen (Stellvertreter: Bernhard Schnee).

Ihre 18 CDU-Kreisrätinnen und Kreisräte


  • Oberbürgermeister Michael Beck

    Tuttlingen

  • Bürgermeister Benedikt Buggle

    Böttingen

  • Renate Gökelmann

    Tuttlingen

  • Bürgermeister Markus Hugger - Fraktionsvorsitzender

    Immendingen

    mh@cdu-tuttlingen.de

  • Bürgermeister Jörg Kaltenbach - Finanzbeauftrager

    Mühlheim

    jk@cdu-tuttlingen.de

  • Bürgermeister André Kielack - Pressebeauftrager

    Dürbheim

  • Bürgermeister Joachim Löffler

    Emmingen-Liptingen

  • Holger Milkau

    Geisingen

  • Harald Niemann

    Spaichingen

  • Bürgermeister Albin Ragg

    Deilingen

  • Bürgermeister Gerhard Reichegger

    Wehingen

  • Bürgermeister Klaus Schellenberg - Erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender

    Wurmlingen

    ks@cdu-tuttlingen.de

  • Franz Schilling

    Nendingen

  • Bernhard Schnee - Dritter stellvertretender Fraktionsvorsitzender

    Denkingen

    bs@cdu-tuttlingen.de

  • Wolfgang Schoch - Sprecher im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend

    Trossingen

  • Tobias Schumacher - Fraktionsgeschäftsführer

    Spaichingen

    fraktion@cdu-tuttlingen.de

  • Michael Seiberlich

    Tuttlingen

  • Maria-Lena Weiss - Zweite stellvertretende Fraktionsvorsitzende & CDU-Kreisvorsitzende

    Mühlheim

    mlw@cdu-tuttlingen.de

Initiativen & aktuelle Meldungen

Weiterentwicklung des Gesundheitscampus Spaichingen: 600.000 € einstellen!

Die CDU-Kreistagsfraktion will die Gesundheitsversorgung im Kreis Tuttlingen stärken. Die Planungen für den Gesundheitscampus Spaichingen kommen insgesamt gut voran. Erfreulicherweise konnte nun eine weitere Kinderärztin für Spaichingen gewonnen werden, die im November beginnen soll. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wurden weitere konstruktive Vorschläge eingebracht. Die CDU-Fraktion ist der festen Überzeugung, dass der Landkreis die Verantwortung für die medizinische Versorgung im Landkreis Tuttlingen auch in Zukunft konsequent im Blick haben muss. „Um die künftigen Entwicklungen mit Nachdruck zu begleiten, die Gründung einer Erweiterten Ambulanten Versorgung (EAV) zu forcieren sowie ggfs. erste bauliche Maßnahmen am Gesundheitscampus Spaichingen umzusetzen, wollen wir einen Betrag in Höhe von 600.000 € in den Haushalt 2021 einstellen“, so CDU-Fraktionschef Markus Hugger und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Bundestagskandidatin Maria-Lena Weiss. Die Mittel sind im Finanzhaushalt zu veranschlagen und aus der Liquidität des Landkreises zu decken. Der Standort Spaichingen ist sowohl für das Gesamtklinikum, aber im Besonderen auch für die Versorgung des nördlichen Landkreises mit dem Heuberg, ein zentraler Baustein. Im Rahmen einer Fraktionssitzung in Mühlheim haben die 18 Kreisrätinnen und Kreisräte den Antrag auf den Weg gebracht, der im Rahmen der Haushaltsberatungen im Dezember beschlossen werden soll.

Antrag "Weiterentwicklung Gesundheitscampus Spaichingen"

CDU will sichtbare Marke "Landkreis Tuttlingen" schaffen

Antrag "Marke Landkreis Tuttlingen" vom 21.7.2020

Der Landkreis steht insgesamt gut da. Gleichwohl spüren wir die Schwierigkeit, Fachkräfte hierher zu bekommen. Ein intelligentes Marketing für den Landkreis sowie eine Stärkung der Wirtschaftsförderung müssen deshalb im Mittelpunkt der kommenden Jahre stehen. Vorbereitet und unterstützt werden muss dies durch einen zielgerichteten Kreisentwicklungsprozess „Landkreis 2030“ mit dem klaren Ziel, eine sichtbare „Marke Landkreis Tuttlingen“ zu erarbeiten.

CDU positioniert sich zur Landratswahl

Pressemitteilung, Januar 2020 Landrat muss Mobilität, Gesundheit, Digitalisierung und Wirtschaft zur Chefsache machen!

Die CDU-Kreistagsfraktion setzt sich für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Weiterentwicklung des Landkreises Tuttlingen und seiner Einwohner ein. Dazu ist ein gutes Miteinander im Kreistag - mit den anderen Fraktionen und der Landkreisverwaltung - notwendig.

Dies war in den letzten acht Jahren der Fall, die Kreistagsfraktionen haben konstruktiv zusammengearbeitet. Dies ist ein Verdienst auch von Herrn Landrat Stefan Bär. Um den Landkreis Tuttlingen in eine prosperierende Zukunft zu führen, sind aber auch Visionen notwendig. Wir brauchen Antworten auf die drängenden Fragen in den Bereichen Mobilität, Gesundheitsversorgung, Digitalisierung und im Bereich der Transformation der Wirtschaft. Hier fordert die CDU-Kreistagsfraktion den Landrat auf, diese Themen zur „Chefsache“ zu erklären und mit aller Kraft - zusammen mit dem Kreistag - voranzubringen. Nur dann kann es gelingen, im Schulterschluss mit unseren starken Betrieben und den Mitbürgerinnen und Mitbürger, den Landkreis Tuttlingen dauerhaft auf einer Spitzenposition zu halten.

Ergebnis des Klinik-Gutachtens abwarten

Die CDU-Kreistagsfraktion nimmt Stellung zum Interview und den Ausführungen von Sozialminister Lucha in der Schwäbischen Zeitung vom 21.08.2019. Der Sozialminister äußert sich u.a. zur aktuellen Klinik-Diskussion im Landkreis Tuttlingen.

Die CDU-Kreistagsfraktion im Landkreis Tuttlingen war seit jeher ein Verfechter von dezentralen Strukturen, sei es im Gesundheitswesen, im Bereich der Bildung oder im öffentlichen Personennahverkehr. Wir halten die Äußerungen von Minister Lucha zum aktuellen Zeitpunkt für absolut verfrüht und nicht angemessen. Seine Äußerungen tragen nicht zu einer konstruktiven Diskussion bei. Ebenso haben wir die Ausführungen der Bertelsmann-Stiftung zur Kenntnis genommen, die eine Schließung einer Vielzahl an Kliniken vorsieht. Wir als CDU-Kreistagsfraktion sind der Meinung, dass in einer solch wichtigen Diskussion die Gegebenheiten vor Ort entscheidend sein müssen. Verweise auf die Gegebenheiten in Mecklenburg-Vorpommern sollten uns in unserer Entscheidung im Landkreis Tuttlingen nicht beeinflussen.

Daher hat der Kreistag in seiner Sitzung am 07.03.2019 auf Antrag und mit den Stimmen der CDU-Fraktion beschlossen, ein Gutachten zur Weiterentwicklung des Klinikums Landkreis Tuttlingen gGmbH in Auftrag zu geben. Das Ergebnis dieses Gutachtens soll Ende September vorliegen. Das Gutachten soll aufzeigen, wie eine wirtschaftliche und vor allen Dingen patientenorientierte Gesundheitsversorgung im Landkreis Tuttlingen funktionieren kann. Für diese Versorgung brauchen wir beide Standorte, Tuttlingen und Spaichingen. Es gilt, dass auch im nördlichen Landkreis eine wohnortnahe, medizinische Anlaufstelle vorgehalten wird.

Für die CDU-Kreistagsfraktion ist es entscheidend, dass die vom Landkreis Tuttlingen beauftragten Gutachter das Gespräch und den Dialog mit allen Beteiligten suchen. Auch die im Kreistag und von anderen Akteuren genannten Alternativen, welche verschiedene Schwerpunkte an den einzelnen Standorten vorsehen, sind von den Gutachtern zu prüfen. Auf Basis des Ergebnisses des Gutachtens wird der Kreistag dann im Herbst die nächsten Schritte besprechen. Alle Beteiligten wären gut beraten, sich über alle Fakten zu informieren, um dann gemeinsam die beste Entscheidung für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Tuttlingen zu treffen.

Kreistag neu konstituiert

Am gestrigen Mittwochabend (24.07.2019) ist der Ende Mai neu gewählte Kreistag erstmals zusammengekommen. Im Sitzungssaal des Tuttlinger Landratsamtes wurden die insgesamt 48 Kreisrätinnen und Kreisräte von Landrat Stefan Bär vereidigt. Die CDU-Fraktion besteht dabei nunmehr aus 18 Personen. Nachdem Walter Hengstler nach 15-jähriger Tätigkeit im Kreistag auf sein Mandat verzichtet hatte, ist der Böttinger Bürgermeister Benedikt Buggle für die CDU nachgerückt.

Ausschüsse und Funktionen

Im Nachgang der Vereidigung wurden die drei beschließenden Ausschüsse des Kreistags besetzt. Jeder Ausschuss besteht aus 17 Mitgliedern, davon jeweils sechs von der CDU.

Ordentliche Mitglieder im Ausschuss für Verwaltung und Finanzen werden sein: Jörg Kaltenbach (Stellv. Sprecher der CDU-Fraktion), André Kielack, Joachim Löffler (Sprecher der CDU-Fraktion), Holger Milkau, Gerhard Reichegger und Maria-Lena Weiss.

Im Ausschuss für Technik und Umwelt sitzen künftig Markus Hugger, Joachim Löffler, Albin Ragg (Stellv. Sprecher der CDU-Fraktion), Klaus Schellenberg (Sprecher der CDU-Fraktion), Franz Schilling und Michael Seiberlich.

Als Mitglieder im Ausschuss für Soziales und Gesundheit wurden Benedikt Buggle, Renate Gökelmann (Stellv. Sprecherin der CDU-Fraktion), Bernhard Schnee (Sprecher der CDU-Fraktion), Wolfgang Schoch, Tobias Schumacher und Michael Seiberlich bestimmt.

Weitere Wahlen

Erster Stellvertreter des Kreistags: Michael Beck

Ordentliche Mitglieder im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend: Renate Gökelmann, Gerhard Reichegger, Bernhard Schnee (Stellv. Sprecher der CDU-Fraktion), Wolfgang Schoch (Sprecher der CDU-Fraktion).

Mitglieder im Aufsichtsrat des Klinikums: Markus Hugger, Albin Ragg, Tobias Schumacher.

Mitglieder im Verwaltungsrat der Kreissparkasse: Michael Beck (Stellvertreter: Jörg Kaltenbach), Klaus Schellenberg (Stellvertreter: Tobias Schumacher), als weitere Personen Dr. Wolfgang Spreitzer (Wehingen) und Dr. Rolf Leiber (Emmingen-Liptingen).

Verbandsversammlung des Sparkassenverbandes: Michael Beck

Stellv. Delegierter der Landkreisversammlung: Albin Ragg

Mitglied der Verbandsversammlung des KVJS: Albin Ragg

Verbandsversammlung des Regionalverbandes: Markus Hugger, André Kielack, Klaus Schellenberg, Bernhard Schnee, außerdem Emil Buschle (Mühlheim-Stetten). Stellvertreter sind u.a. auch die Bürgermeister Simon Axt und Jochen Arno.

Unterzeichnung der Niederschriften: Renate Gökelmann, Maria-Lena Weiss.

Dank an ausgeschiedene Kreisräte

Im Anschluss an die Kreistagssitzung am 24.07.2019 wurden die ausscheidenden Kreisräte von Landrat Stefan Bär gebührend verabschiedet und teilweise für langjähriges Engagement geehrt. Für die CDU waren dies Josef Bär (35 Jahre Kreisrat, auf dem Foto ganz links), Gerhard Minder (30 Jahre, 4. von rechts), Rainer Buggle (25 Jahre, 3. von links), Wolfgang Wuchner (insgesamt 20 Jahre, 3. von rechts), Bernd Haller (20 Jahre, 2. von links), Dr. Hans Roll (10 Jahre, nicht auf dem Foto), Josef Schilling (20 Jahre, 2. von rechts) und Bernhard Flad (5 Jahre, nicht auf dem Foto).

Unteres Foto: Darüber hinaus wurden weitere Kreisräte für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet: Für 25 Jahre im Kreistag Joachim Löffler (ganz links) und für beeindruckende 40 Jahre Bernhard Schnee (2. von rechts). Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!